Sicherheit

Die Sicherheit der Gelder unserer Anleger hat für uns oberste Priorität. Für die auf Deutsche Immobilienanleihen veröffentlichten Immobilien-Projekte und Emissionen gelten daher folgende Sicherheitsmaßnahmen:

Bestandsimmobilien-Projekte mit gesicherter Finanzierung

Im Fokus der Deutschen Immobilienanleihen stehen Projekte mit Bestandsimmobilien, die idealerweise aus eigener Kraft Mieterträge generieren und eine laufende Verzinsung der Anlehe gewährleisten. Vor allem aber wollen wir die vielfältigen Risiken für unsere Anleger eliminieren, die mit typischen Neubau-Projekten verbunden sind - diese veröffentlichen nur unter strengsten Auflagen. Zudem sind Projekte, für die eine Finanzierung durch ein Kreditinstitut bereits gesichert ist, erstere Wahl.

Erfahrene Immobilien- bzw. Bestandsentwickler

Von Projektentwicklern, deren Projekte auf Deutsche Immobilienanleihen präsentieren werden, erwarten wir u.a. mehrjährige Erfahrung in der Immobilienwirtschaft, Nachweis erfolgreich abgeschlossener Projekte (track record) und entsprechende Bonität. Im Interesse der Plattform und ihrer Nutzer werden diese und einige andere Qualifikationen genaustens geprüft.

Eigenkapital

Den Einsatz von Eigenkapital sehen wir als notwendiges Commitment des Projektentwicklers mit seinem eigenen Projekt. Deswegen sollen Emissionen von Schuldverschreibungen auf Deutsche Immobilienanleihen nicht das Eigenkapital des Projektentwicklers vollständig ersetzen. Vielmehr ist das Ziel, ihm weiteres (wirtschaftliches) Eigenkapital zuzuführen, um seine Kreditlinie zu erhöhen und eine günstigere Gesamtfinanzierung zu erreichen.

Investitionsausschluss (Beirat)

Namhafte Profi-Investoren und absolute Branchenprimi - sie stehen hinter der Idee der Deutsche Immobilienanleihen aber die Qualität der veröffentlichten Projekte und die Sicherheit der Anleger liegen ihnen noch mehr am Herzen. Als Beirat bilden sie den Investitionsausschuss, der nicht nur eine die Geschäftsführung beratende Funktion erfüllt, sondern über die Veröffentlichung von Projekten mitentscheidet.

Beirat

Treuhänder und Mittelverwendungskontrolle

Für ausgewählte Emissionen auf Deutsche Immobilienanleihen kann ein Treuhänder mit dem Auftrag der Mittelverwendungskontrolle bestellt werden. Diese soll sicherstellen, dass die Emissionserlöse auch gemäß Projektbeschreibung und Anleihebedingungen eingesetzt werden. Zu Mittelverwendungskontrolleuren bestellt Deutsche Immobilienanleihen ausschließlich renommierte Wirtschaftprüfer-, Revisions- und Treuhandgesellschaften.

Keine Nachrangdarlehen

Während andere Plattformen noch immer hauptsächlich auf Nachrangdarlehen mit qualifizierten Rangrücktritt setzen, gehen Deutsche Immobilienanleihen einen ganz neuen Weg des Immobilien-Crowdinvestings: Wir bieten hauptsächlich Emissionen von nicht nachrangigen Schuldverschreibungen an. Im Liquidations- oder Insolvenzfall des Emittenten werden die Forderungen unserer Anleger mindestens gleichrangig mit allen anderen nicht nachrangigen und nicht besicherten Verbindlichkeiten des Emittenten befriedigt.

Forderung aus Nachrangdarlehen mit qualifizierten Rangrücktritt können dagegen nur aus dem frei verfügbaren Jahres- oder Liquidationsüberschuss oder aus dem die sonstigen Verbindlichkeiten der Gesellschaft übersteigenden frei verfügbaren Vermögen geltend gemacht werden, und zwar auch nur nach der Befriedigung sämtlicher Gesellschaftsgläubiger und gleichrangig mit den Einlagerückgewähransprüchen von Mitgesellschaftern.

Besicherung

Ausgewählte Emissionen können eine grundbuchliche Besicherung im ersten Rang oder im Rang nach der finanzierenden Bank vorsehen. Mit der Verwaltung und Verwertung von Sicherheiten zu Gunsten von Anlegern beauftragen wir ebenfalls einen namhaften Treuhänder.