Pressemeldungen

  • Wachstumsmarkt Crowdinvesting: Neuer Anbieter Deutsche Immobilienanleihen (DIA) geht an den Start

    Bad Homburg, 28.06.2018. Als neue digitale Plattform für Immobilieninvestments ist die Deutsche Immobilienanleihen (DIA) mit Sitz in Bad Homburg anlässlich der Deutschen Immobilienmesse gestartet. Die DIA bietet Privatanlegern einen besonders einfachen Weg über Crowdinvesting in den derzeit boomenden deutschen Immobilienmarkt einzusteigen.

     

    Mit lukrativen Investmentobjekten, niedrigen Einstiegszahlungen (ab 500 €) sowie vor allem unter größtmöglicher Transparenz und Sicherheit bringt sie in Zeiten von Niedrig-Zins und schwankenden Märkten eine Alternative für unterschiedliche Anlegerkreise auf den Markt. Anleger können hier attraktive Renditen von mindestens 5% pro Jahr erzielen und das bei attraktiven Laufzeiten von 12 bis 60 Monaten.

     

    Hinter dem neuen Anbieter steht ein Team erfahrener Immobilien-Investoren um Thomas Knedel, der schon seit mehr als 20 Jahren in ganz Deutschland aktiv ist. Für die Objektauswahl verantwortlich ist neben dem Management der DIA der eigens vorgesehene Investment-Beirat, der die hohe Qualität der Projekte sicherstellt. Im Fokus stehen hierbei Bestandsimmobilien, die bereits laufende Mieteinnahmen generieren. Dadurch wird eine größtmögliche Sicherheit für den Anleger erreicht.

     

    Die Macher verstehen die DIA nicht als anonyme Plattform, sondern wollen den Community-Gedanken auch beim Crowdinvesting in den Fokus rücken. „Mein Motto ist immer: Von Investoren für Investoren. Und genau das gilt jetzt auch bei der neuen Investitionsform der Immobilienanleihe“, sagt Thomas Knedel, Geschäftsführer und Gesellschafter der DIA.

     

    Mit der neuen Plattform sprechen Thomas Knedel und sein Team gleich 3 Zielgruppen an: Das sind zum einen die Anleger, denen attraktive Renditen mit möglichst einfachen, überschaubaren Immobilieninvestments geboten werden. Zum anderen sind dies Projektentwickler bzw. Bestandsentwickler, für die ein wichtiger Finanzierungsbaustein an den Markt gebracht wird. Als dritte Zielgruppe werden Vermarktungspartner angesprochen, die sich mit dem attraktiven Partnerprogramm als digitale Meinungsführer positionieren können.

     

    Thomas Knedel erläutert weiter: „Das Besondere an der Immobilienanleihe ist, dass sie - im Gegensatz zu sogenannten Nachrangdarlehen - nicht erst nach Befriedigung aller anderen Forderungen bedient wird. Das ist ein hochwirksamer Schutzmechanismus für den Anleger. Die Anleihe ermöglicht Anlegern in Immobilien zu investieren ohne die sonst üblichen Herausforderungen von Immobilieneigentümern.“

     

    Erste Anleihe läuft bereits – für die Renovierung einer Wohnanlage in Dorsten

     

     

    Seit wenigen Tagen ist bereits die erste Anleihe der Deutsche Immobilienanleihen im Angebot. Hierbei handelt es sich um eine bewusst kleine Finanzierung von 250.000 € für die Renovierung einer Wohnanlage in Dorsten am nördlichen Rand des Ruhrgebiets. Anleger können die Anleihe, die Verfügbarkeit vorausgesetzt, noch voraussichtlich bis zum 31. Juli 2018 zeichnen – und das bereits ab 500 €. Die Laufzeit dieser Anleihe beträgt 18 Monate bei einer Verzinsung von 5% p.a. Die Auszahlung der Zinsen erfolgt quartalsweise. Die Rückzahlung wird am 1. März 2020 erfolgen. Wichtig für den Anleger: Es fallen keine versteckten Kosten oder Aufschläge an.

     

    Für den weiteren Jahresverlauf sind noch weitere Anleihen auch fremder Emittenten in Planung. Der Fokus liegt dabei auf der Finanzierung von Aufwertungsmaßnahmen für Bestandsimmobilien, die bereits Mietererträge aus eigener Kraft generieren. Diese Investments sind besonders sicher, denn die Anleihen können leicht aus den eigenen Einnahmen der Immobilienprojekte bedient werden. Projekt- und Bestandsentwickler können ihre Projekte bereits ab sofort bei dem Team der Deutsche Immobilienanleihen vorstellen. Erste Projekte werden bereits geprüft.

     

    Die DIA richtet sich somit vornehmlich an Projekt- und Bestandsentwickler, denen der Lückenschluss zwischen eingesetztem Eigenkapital und Fremdkapital fehlt. Jedes Projekt muss einen intensiven Prüfungsprozess durchlaufen. Als letzte Kontrollinstanz fungiert der Investment-Beirat der DIA. Hat ein Projekt den Prüfungsprozess durchlaufen, geht es schnell und einfach mit der Umsetzung.

     

    Erfahrene Immobilienexperten stehen hinter Deutsche Immobilienanleihen

     

    Geführt wird das neue Unternehmen von Thomas Knedel, MRICS, Bauingenieur (FH) und Immobilienökonom (ebs), der über eine langjährige Erfahrung in der Immobilienbranche verfügt. Thomas Knedel investierte schon 1998 in sein erstes Mehrfamilienhaus. Heute liegt sein Investmentfokus vorzugsweise in Mehrfamilienhäusern und Wohnanlagen mit Aufwertungspotenzialen – gerne auch zusammen mit Co-Investoren. Zudem gibt er inzwischen sein Wissen online (über Foren oder Videokurse) und auch persönlich (über Seminare, Coaching-Programme und den jährlich stattfindenden Immopreneur-Kongress in Darmstadt) an interessierte Immobilien-Investoren weiter.

     

    Mitglied des Beirates ist unter anderem Andreas Sell. Er ist internationaler Investor und Geschäftsführer verschiedener Grundstücksgesellschaften und Beiratsmitglied einer Münchener Fondsgesellschaft. Viele Jahre lang war er in der internationalen Immobilienfinanzierung für eine Großbank tätig. Weitere Mitglieder des Beirats sind Jürgen Engelberth, Vorstand des Bundesverbandes für die Immobilienwirtschaft (BVFI) und Maximilian Loosen, der mit seiner Firma Loosen De Graaf seit 2013 die Aufwertung sowie Umnutzung von Bestandsimmobilien zu modernem, ansprechendem Wohnraum vorantreibt.

     

    Pressekontakt

     

    Heiko Böhmer
    presse@deutsche-immobilienanleihen.de
    Tel. 069-3487237-97

     

    Über Deutsche Immobilienanleihen (DIA)

     

    Deutsche Immobilienanleihen (www.deutsche-immobilienanleihen.de) ist die neue Plattform für Immobilien-Crowdinvesting. Anleger können sich bereits ab 500 € an ausgewählten Immobilien-Projekten erfahrener Immobilien-Bestandsentwickler beteiligen und erhalten im Gegenzug überaus attraktive Jahreszinsen ab 5%. Wie der Name schon sagt, setzt die Plattform auf die Ausgabe von Schuldverschreibungen, anstatt von Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt, und ebnet Immobilien-Investoren und -Entwicklern endgültig den Weg in den professionellen Kapitalmarkt.

     

    Über die Triamis Gruppe (Emittentin der ersten Anleihe)

     

    Die Triamis Gruppe mit Sitz in Bad Homburg erwirbt bundesweit Wohnimmobilien zur langfristigen Vermietung. Der Investmentfokus der Triamis Gruppe liegt im Rhein-Main-Gebiet, im Ruhrgebiet und in Norddeutschland. Die Triamis Gruppe ist ein inhabergeführtes Unternehmen und verwaltet derzeit hauptsächlich den eigenen Immobilienbestand. Thomas Knedel, Gründer und Inhaber der Unternehmensgruppe betreibt zudem das größte Investorennetzwerk Deutschlands: Immopreneur.de – die Wissensplattform rund um das Investieren in Immobilien.

     

    „Wir lieben Immobilien!“, das ist das Motto der Triamis Gruppe. Die gezielte Erhaltung und Wertsteigerung bildet den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit. Im Fokus stehen der Abbau von Leerständen, die laufende Optimierung von Wohnimmobilien und nicht zuletzt die Zufriedenheit der Mieter.

Pressekontakt

>

Heiko Böhmer

Public Relations Manager